Inhaltsbereich

Aktives Leben nach der Erwerbstätigkeit

Mit dem Ausscheiden aus dem Berufsleben beginnt ein neuer Lebensabschnitt, der sowohl neue Freiräume bietet als auch neue Herausforderungen schafft. In unseren Wohnangeboten für ältere Menschen mit Körperbehinderung oder einer erworbenen Hirnschädigung begleiten wir Menschen, die bereits aus dem Berufsleben ausgeschieden sind und die ihr Leben weiterhin aktiv und selbstbestimmt gestalten möchten. Außerdem haben körperbehinderte Menschen, die noch wenige Jahre im Erwerbsleben stehen, dort die Möglichkeit, sich auf diese neue Lebensphase vorzubereiten.

Ein interdisziplinär zusammengesetztes Team unterstützt bei der Bewältigung des Alltags, der Gestaltung der Freizeit und der Pflege sozialer Kontakte innerhalb und außerhalb der Wohngruppe. Nicht nur die Begleitung im gesellschaftlichen Umfeld, sondern vor allem die aktive Mitgestaltung des Lebensumfelds durch die Bewohner selbst ist uns dabei wichtig. Mit unserer Arbeit zielen wir darauf ab, Kompetenzen und Ressourcen jedes einzelnen Menschen zu fördern bzw. zu erhalten, um auch nach dem Ausscheiden aus der Erwerbstätigkeit ein sinnerfülltes Leben führen zu können.

Die Wohngruppen sind Teil eines innovativen Wohnkonzepts der Stiftung Pfennigparade. Zudem bietet die Anlage ambulant betreute Hausgemeinschaften und Mietwohnungen für körperbehinderte Menschen an.

Ein inklusives Kinderhaus mit Kinderkrippe und Kindergarten ermöglicht den Austausch und das Miteinander unterschiedlicher Generationen. Die medizinische, pflegerische und therapeutische Versorgung durch qualifizierte Fachkräfte wird durch ein Ärzte- und Therapieangebot vor Ort ergänzt.